Saisonale Zyklen - Teil III : Der US Wahlzyklus

 Im ersten Teil haben wir uns mit Zyklen allgemein beschäftigt.

Im zweiten Teil ging es um die allseits bekannte Jahresendrallye.

 

Im dritten Teil beschäftigen wir uns nun mit dem US Wahlzyklus oder auch 4-Jahres Wahlzyklus.

 

Was ist der US Wahlzyklus?

Klar – der US Wahlzyklus hängt natürlich (wie es der Name vermuten lässt) mit der US Wahl zusammen und erstreckt sich über 4 Jahre. Es wird dabei jeweils zwischen den unterschiedlichen Jahren unterschiedenen.

Aktuelles Beispiel – US Wahl im Jahr 2020:

2020: Wahljahr (Election Year)
2021: Nachwahljahr (Post-Election Year)
2022: Zwischenwahljahr (Midterm Year)
2023: Vorwahljahr (Pre-Election Year)

So ist die Annahme bzw die historische Statistik, dass gerade Aktienkurse, aber auch Währungen und Fonds von diesem Zyklus beeinflusst werden. Beispielsweise steigen die Aktienkurse historisch gesehen in den Vorwahljahren und Wahljahren stärker an – Gründe dafür sind zb. Wahlversprechen bzgl. Konjunkturprogrammen etc, welche sich positiv auf die Aktienkurse auswirken.

Selbstverständlich ist die US Wahl die wichtigste Wahl und wirkt sich somit nicht nur auf die heimischen Märkte aus.

Gehen wir einmal auf die verschiedenen Phasen ein:

Vorwahljahre

In den Vorwahljahrene rreicht das amerikanische Kursbarometer hier im Durchschnitt ein Plus von über 12 %.Dabei wurden sogar die vergangenen 18 Vorwahljahre mit Gewinnen beendet. Insgesamt liegt die Gewinn-Wahrscheinlichkeit über alle Vorwahljahre bei 83 %.

Wahljahre

Auch in Wahljahren haben wir eine starke Performance. So klettert der Dow Jones in Jahren, in denen zur Abstimmung gebeten wird, im Mittel um 7,1 %. Die Gewinn-Wahrscheinlichkeit liegt bei 66 %.

Nachwahljahre

In den Jahren nach der Präsidentschaftswahl schneidet der Dow Jones üblicherweise am schwächsten ab. Zwar kann sich die Durchschnitts-Performance von 6,6 % durchaus sehen lassen, allerdings ist dieser hohe Mittelwert vor allem einigen positiven Ausreißern in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu verdanken. So liegt die Gewinn-Wahrscheinlichkeit bei lediglich 52 %.

Zwischenwahljahre

Dagegen werden 59 % aller Zwischenwahljahre mit Kursgewinnen abgeschlossen, die im Mittel zu einem Plus von 4,6 % führen. Unter dem Strich hat es der Dow Jones in den Nach- und Zwischenwahljahren am schwersten.

 

Dow Jones Wertentwicklung 4-Jahres Zyklus

Natürlich lässt sich das Rad hier noch weiter drehen und innerhalb der einzahlen Jahre (Election-Year, Post-Election) etc. noch die Zyklen herausarbeiten. Anbei die Zyklen für den Dow Jones.


Michael – Team PimpyourTrading

An dieser Steller noch einmal einen großen Dank an das Seasonax Team – mit dessen Zustimmung wir die Charts und Screenshots verwenden durften! Diese bieten auch für alle, die sich für das Thema Zyklen und Saisonalitäten interessieren ein sehr sehr gutes Produktan. Mehr Infos findest du HIER:

Saisonale Zyklen – Teil III
Markiert in:                                                                                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman