fbpx

Copytrading - So kannst du dein Risiko Begrenzen..

Hier findest du noch einmal unsere Allgemeinen Beiträge zum Thema CopyTrading:
 
 

Analyse Trader: Smart Money Flow

Der erste Trader unserer Reihe ist “Smart Money Flow“.
Dieser Trader dürfte vor allem von einem anderen Broker bekannt sein, wo sein Konto schon 2 Jahre lang läuft.
 
Strategie:
Das Trading ist komplett manuell und es werden hauptsächlich Währungen gehandelt. Die Trades sind zu großen Teilen Swingtrades. Man sollte hier also nicht mit vielen Positionen rechnen.
Im Gespräch mit uns wirkte der Trader sehr aufgeräumt und hat das “Große Ganze” im Blick. Hohe Lots oder Schnell noch ein paar Trades sind bei ihm wohl nicht zu erwarten.
Entsprechend ist das Risiko eigentlich eher gering.
Allerdings  – und das sollte er ggf.überdenken – ist die Kontogröße für Swing Trades zu klein, wodurch der entsprechend hohe Drawdown und die Schwankungen zu erklären sind.
 
Der Plan des Traders ist es ein kleines Konto , groß zu traden.

Bulletpoints

 

 

Wichtig: Die Performance messen wir anhand der Equity! Also offene Trades fließen mit in unsere Kalkulation ein!

Start war im März 2020, wobei bis August nicht getradet wurde. Los ging es laut seiner Aussage so richtig erst im Dezember 2020.

Wie weiter oben erwähnt gibt es ob der kleinen Kontogröße und des Stils (Swingtrading) zum Teile größere Schwankungen. Diese sollten laut Aussage des Traders mit wachsendem Konto immer kleiner werden.

Der Maximale Drawdown lag bisher bei 32,86%.

Die Anzahl der Trades, sowie das gehandelte Volumen ist aktuell noch sehr gering – was natürlich entsprechend die Aussagen des Traders belegen.

Rechnet man die offenen Trades sein, liegt die Gesamtperformance bei aktuell 11,54%. Das entspräche (Monat Dezember 2020 als Startpunkt) etwa 1,92% pro Monat.

Aufgrund der Fakten erwarten wir persönlich nicht, dass das Konto in Gefahr geraten könnte. Dennoch – das Risiko ist immer gegeben und negativ wirkt sich sicherlich die Kontogröße aus.

Das könnte im Umkehrschluss aber wieder große Chancen mit sich bringen, wenn das Positionstrading des Traders aufgeht. Das sieht man z.b. an einem Monat, wo fast 100% Gewinn erwirtschaftet wurde.

Die Performance-Fee liegt bei 30%. Über Affiliatebeteiligung gab es keine Angaben. Mit 100€ Mindestkapital gibt es quasi keine Einstiegshürde. Das macht es durchaus attratktiv, um für den Anfang einfach mit geringem Kapital den Trader zu testen – Risiko natürlich mit inbegriffen!

 

FACTSHEET ALS DOWNLOAD

Factsheet SMF

Fazit

In Summe würden wir Smart Money Flow noch auf die Watchlist setzen. Bis dato sind es noch etwas zu wenig Trades in Summe, um ein entgültiges Fazit zu ziehen. Durch die geringe Einstiegshürde (100€) kann man aber bereits mit einem “schmalen Taler” sich selbst einen Eindruck verschaffen.

Hinweis:

Die Reihe über Social Trading erstellen wir in Kooperation mit TegasFX. Wir berichten natürlich möglichst objektiv.

Unsere Artikel stellen keine Anlagebereatung dar und sind keine Aufforderung zu einer Anlage oder Invest in eines der vorgestellten Handelysysteme

Maximalen Erfolg!

Michael – Team PimpYourTrading

Das ist Michael Goder

Das ist Michael Goder

Michael Goder beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Finanzmärkten. In dieser entwickelte er erfolgreich mehrere Handelsstrategien für unterschiedliche Märkte und Marktsituationen und war maßgeblich an der Entwicklung von diversen voll - und halbautomatischen Handelssystemen beteiligt.
Für PimpYourTrading schreibt er regelmäßig Artikel und bereitet die STOCK'z ANALAYSEMAIL vor.

de_DEGerman