Trade of the Week - KW 33: Gold

In der neuen Reihe “Trade of the Week” werde ich jede Woche ein spannendes Währungspaar, Aktie oder Index analysieren und vorstellen. Dabei gilt – die Analyse stellt meine persönliche Meinung dar und ist keine Aufforderung zum Nachahmen des Trades!

Diese Woche: XAU/USD

Fundamentale Situation

Gold ist aktuell natürlich in aller Munde. Aktuell liegt der Preis einer Feinunze Gold bei über 2000$. Die Kursentwicklung verlief zuletzt expotential nach oben – klar das dies viele Spekulanten anzieht.

Die Frage: Ist der Preis gerechtfertigt? Steigt er sogar oder steht eine Korrektur bevor?
 
Fundamental gesehen könnte das Umfeld für Gold wohl kaum besser sein. Viele Anleger sehen in Gold inzwischen mehr als nur den sicheren Hafen – auch die Performance von Gold in den letzten Monaten ist weit über dem Durchschnitt und lieferte sehr starke Renditen. Staatsanleihen (als “sicherer Hafen”) werden aufgrund der Niedrigzinspolitik wohl auf Jahre kaum mehr eine ernsthafte Option für viele Investoren sein.
Dazu kommt natürlich eine allgemeine Unsicherheit aufgrund Corona, dem Handelskonflikt zwischen USA und China und der weltweiten Überschuldung vieler Staaten – allen voran den USA.
 
Und eines ist klar – all dies sind Faktoren, die den Goldpreis extrem stützen. Nichts wie rein also oder?

Technische Analyse

Tageschart

Wir haben auf Tagesbasis natürlich einen intakten Aufwärtstrend. Für mich stellt sich nicht die Frage, ob die Preise weiter im Bereich von $ 2000 oder mehr bleiben oder gar steigen, sondern vielmehr – wie weit korrigiert Gold? Sehen wir eine “gesunde” Korrektur oder geht es weiter steil bergauf (aufgrund der fundamentalen Lage).

Für eine nun anstehende Korrektur könnte die letzte Tageskerze mitsamt dem fallenden Käufervolumen in den letzten Tagen sprechen. Natürlich ist die $ 2000 Marke noch einmal stützend und ich erwarte auch ehrlich gesagt nicht, dass der Kurs bis an die Trendlinie bei etwa $ 1930 zurückläuft. Es ist auf jeden Fall aktuell etwas Vorsicht geboten!

Rein Technisch wäre das natürlich höchst interessant und würde wohl spätestens dort massive Kauforders triggern. Ich kann mir aber nun durchaus Gewinnmitnahmen vorstellen, sodass wir wohl nochmal in den Bereich $ 1980 laufen.

XAUUSD auf Tagesbasis

1- Stunden Chart

Im Stundenchart sehen wir, dass der Kurs am Freitag direkt an der H1 Trendlinie kehrt gemacht hat. Für eine weitere Korrektur müsst natürlich erst einmal die Trendlinie und der Support bei $ 2015 gebrochen werden.

Es ist zugegebenermaßen eine etwas verzwickte Situation. Fundamental steht eigentlich alles auf Long aber eine weitere Korrektur wäre den “Technikern” wohl mehr als Willkommen.

Meine persönliche Meinung: Ich erwarte nochmals eine zweite Abwärtsbewegung und suche dann ab dem Bereich $ 1990 – 1980 Long Setups bei einer möglichen Umkehr.

Im aktuellen Preissegment bewege ich mich sehr vorsichtig und positioniere mich nur mit ganz kleinen Orders long, die ich möglichst schnell Breakeven ziehe.

Shorts sind für mich auf alle Fälle keine Option, denn es gilt immernoch die Grundregel “The Trend is your Friend”.

XAUUSD H1

Viel Erfolg in der kommenden Handelswoche und maximale Pips !

 

Möchtest DU immer perfekt auf die Handelswoche vorbereitet sein ? Dann nutze unseren Analyseservice.

 

Michael – Team PimpyourTrading

Tradeoftheweek-KW33
Markiert in:                                                                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman